• Menü
  • Wenn Kolumnen töten könnten

    Sexuelle Belästigung gegenüber Frauen kann in allen Formen und Farben daherkommen. Wie auch beim Mobbing sind es die zufälligen, subtilen Mechanismen, die machtlos machen, findet Kolumnistin Theresa.

    Kolumne | 22. März 2020

    Weniger ist mehr

    Nur so viel zu besitzen, wie man wirklich braucht, macht den Kopf frei und ist außerdem gut fürs Klima. Kolumnistin Naomi hält ein Plädoyer für den Minimalismus.

    Kolumne | 15. März 2020

    Die Kunst, seine Eltern zu enttäuschen

    Kolumnistin Elisa sorgte in ihrem Leben schon für die ein oder andere Enttäuschung bei ihren Eltern und erzählt, warum das so lebenswichtig ist und die Eltern doch nicht immer alles besser wissen.

    Kolumne | 1. März 2020

    Klimasünder Netflix

    Video-Streaming verursacht im Jahr mehr CO2 als der globale Flugverkehr. Kolumnistin Sophie erklärt die Hintergründe zu diesem kuriosen Fakt und gibt Tipps zur Verbesserung.

    Kolumne | 23. Februar 2020

    Urban Wut

    Kolumnistin Lisa fährt am liebsten mit dem Fahrrad, aber der Verkehr in der Stadt stresst sie und macht ihr die Freude daran kaputt. Sie findet, dass sich das ändern muss.

    Kolumne | 9. Februar 2020

    Von Spielen radikalisiert

    Kolumnist Jonas spielte in seiner Schulzeit oft mit Freunden Multiplayer-Videospiele. Heute wählen sie AfD und er studiert Islamwissenschaft. Wie konnte es dazu kommen?

    Kolumne | 2. Februar 2020

    Deakademisiert

    Ihr habt das Gefühl, an der Uni fehl am Platz zu sein, weil ihr viel lieber praktisch arbeiten würdet und generell vom wissenschaftlichen Betrieb genug habt? So geht es auch Kolumnist Dennis.

    Kolumne | 26. Januar 2020

    An dunklen Tagen

    Wenn die Sonne sich verabschiedet und der Himmel Trübsal bläst, gesellt man sich gerne mal dazu. Kolumnistin Hannah berichtet davon, wie der Glaube an die Fügung der Dinge erlöschen kann.

    Kolumne | 19. Januar 2020

    Sinnkrise mit 25

    Kolumnistin Hanna führt zurzeit viele ernste Gespräche über das Erwachsenwerden. Das Phänomen hat einen Namen. Und einen Wikipedia-Eintrag: Die Quarterlife-Crisis.

    Kolumne | 12. Januar 2020