• Menü
  • Corona
  • Hochschulpolitik
  • Digitales Sommersemester

    Auch im kommenden Sommersemester werden bis auf wenige Ausnahmen keine Präsenzveranstaltungen an der Universität Leipzig stattfinden.

    Das Sommersemester 2021 wird an der Universität Leipzig digital stattfinden. Das gab Rektorin Beate Schücking heute über eine Rundmail an alle Studierenden bekannt. Ausgenommen seien nur Praktika, praktische Übungen, Labortätigkeiten, studienvorbereitende Maßnahmen und künstlerische Ausbildungsabschnitte. Frühestens im Juni können die digitalen Lehrveranstaltungen mit hybriden Formaten ergänzt werden. Das hänge allerdings von der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab. Der Vorlesungszeitraum vom 12. April bis zum 24. Juli wird nicht verschoben.

    Titelfoto: Annika Seiferlein

    Hochschuljournalismus wie dieser ist teuer. Dementsprechend schwierig ist es, eine unabhängige, ehrenamtlich betriebene Zeitung am Leben zu halten. Wir brauchen also eure Unterstützung: Schon für den Preis eines veganen Gerichts in der Mensa könnt ihr unabhängigen, jungen Journalismus für Studierende, Hochschulangehörige und alle anderen Leipziger*innen auf Steady unterstützen. Wir freuen uns über jeden Euro, der dazu beiträgt, luhze erscheinen zu lassen.

    Verwandte Artikel

    Entlastungen für Studierende während der Prüfungsphase

    Neue Regelungen sollen die Prüfungsphase für die Studierenden der Universität Leipzig erleichtern. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Änderungen.

    Hochschulpolitik Service | 5. Februar 2021

    Diesmal aber wirklich

    Bereits zum zweiten Mal musste die Universitätsleitung die Hochschulwahlen pandemiebedingt zeitlich nach hinten verschieben. Jetzt stehen corona-konforme Pläne für die Durchführung fest.

    Corona Hochschulpolitik | 13. Februar 2021