• Menü
  • Leipzig
  • Klima
  • „Leipzig hat eine dynamische und moderne Oberbürgermeisterin verdient“

    Am 2. Februar findet die Oberbürgermeister*innenwahl statt. Wir haben allen Kandidierenden die gleichen Fragen gestellt – hier sind ihre Antworten. Zum Abschluss: Partei-Kandidatin Katharina Subat.

    Katharina Subat wurde am 6. November 1988 geboren und arbeitet als Sprechwissenschaftlerin. Sie tritt für die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Partei) an, um Oberbürgermeisterin zu werden.

    Warum wollen Sie Oberbürgermeisterin werden?

    Jünger als Jung und neuer als Neuer! Leipzig hat eine dynamische und moderne Oberbürgermeisterin verdient!

    Was ist das Beste an Leipzig? Was mögen Sie an Leipzig nicht?

    Das Beste: die schönste Stadt im Osten von Deutschland! Also fast alles ist schön! Das Schlechteste: Dass es immer noch kein eigenes Bundesland ist! Lexit muss kommen!

    Was ist Ihre primäre Aufgabe als Oberbürgermeisterin?

    Spaß und Freude zu verbreiten und im richtigen Moment durchsetzungsfähig zu sein.

    Welche Rolle sollen in den nächsten sieben Jahren Studierende in Leipzig spielen?

    Sie spielen schon eine wichtige Rolle! Fachkräfte sollten wir in Leipzig halten können, immerhin arbeiten sie hier für weniger als im Westen!

    Was ist das drängendste Problem in Leipzig?

    Leipzig raus aus Sachsen!

    Wie wollen Sie dem Klimawandel als Oberbürgermeisterin begegnen?

    Tempo 30 in der ganzen Stadt, E-Scooter Maut, flächendeckende Parkraumbewirtschaftung.

    Was sind Ihre Pläne für den ÖPNV?

    Schwarzfahren muss bezahlbar bleiben!

    Sind Sie für die Einführung eines 365 Euro-Tickets?

    Besser wäre kostenloser ÖPNV, finanziert auch durch die flächendeckende Parkraumbewirtschaftung!

    Sind Sie für einen zweiten City-Tunnel, der Ost und West verbindet?

    Ja, aber nur in Form einer Seilbahn!

    Was sollte im Jahr 2040 das primäre Fortbewegungsmittel in Leipzig sein?

    ÖPNV und Fahrrad, auch Rikschas, Senften, Lastenräder und Ähnliches.

    Woher sollte Leipzig Strom und Fernwärme beziehen?

    Aus erneuerbaren Energiequellen!

    Was sind Ihre Pläne, um den steigenden Mieten in Leipzig zu begegnen?

    Immobilienhaie in die Mangel nehmen! Mehr bezahlbare Mieten fordern!

    Welche Aufgabe sollte der LWB in der Entwicklung des Leipziger Wohnungsmarkts zukommen?

    Mehr Sozialwohnungen bauen!

    Was werden Sie gegen Wohnungslosigkeit tun?

    Beheizte Gehwege!

    Wie stehen Sie zu der neuen SoKo Linx?

    Ich schaue mehr auf die SoKo Rex!

    Gibt es eine Stadt, die Leipzig als Vorbild dienen könnte?

    Kopenhagen! Beste Fahrradstadt!

    Welche*n Kandidat*in halten Sie – außer sich selbst – für den*die beste*n?

    Katharina Krefft! Wenn schon, dann eine andere Katharina!

    Was ist Ihre größte Stärke gegenüber den anderen Kandidierenden?

    Jung und unverbraucht!

     

    Christoph Neumann (AfD) und Marcus Viefeld (FDP) haben bislang nicht geantwortet. Sollten wir ihre Antworten noch erhalten, werden wir sie so schnell wie möglich veröffentlichen.

     

    Titelfoto: Die PARTEI Leipzig

    Verwandte Artikel

    „Es ist Zeit für eine ostdeutsche Oberbürgermeisterin“

    Am 2. Februar findet die Oberbürgermeister*innenwahl statt. Wir haben allen Kandidierenden die gleichen Fragen gestellt, heute antwortet Franziska Riekewald, die Kandidatin der Linken.

    Leipzig | 31. Januar 2020

    „Die Studierenden sind wie ein Motor für unsere Stadt“

    Am 1. März findet der zweite Wahlgang der Oberbürgermeister*innenwahl statt. Wir haben allen Kandidierenden die gleichen Fragen gestellt, diesmal an der Reihe: Sebastian Gemkow, der Kandidat der CDU.

    Leipzig | 30. Januar 2020