Wie mich Kristen Stewart zur Feministin machte

Kolumnistin Luise Mosig verbrachte einen beachtlichen Teil ihrer Jugend vor dem Laptop, um über Kristen Stewart zu bloggen. Heute weiß sie, dass das mehr war, als eine Teenie-Schwärmerei.

Kolumne | 13. Oktober 2019

Umzugsgedanken

Impressionen aus der Zeit zwischen Abitur und Studium: der Duft von Freiheit, Gedanken an den Tod, Umzugsstrapazen und Ersti-Gruppen auf Facebook.

Kolumne | 6. Oktober 2019

Capture the Flag

Kolumnist Dennis ist der Meinung, dass wir unsere Nationalflagge nicht den Gegnern unserer freiheitlichen Werte überlassen sollten.

Kolumne | 29. September 2019

Blut, Schweiß und Einsamkeit

Zutiefst menschliche Dinge sanktionieren wir ständig als irgendwie eklig und irgendwie peinlich. Wir sollten gütiger zu einander sein – und zu uns selbst auch, findet Kolumnistin Alicia Kleer.

Kolumne | 22. September 2019

Die Macht der Angst

Menschliches Handeln ist oftmals schwer nachvollziehbar. Doch hinter allem steht ein Bedürfnis und hinter einem Bedürfnis eine Angst – denkt Kolumnistin Nina.

Kolumne | 14. September 2019

Demokratie ist mehr als Kreuze setzen

Wählen gehen ist aufregend, danach ist das Gewissen beruhigt, man fühlt sich irgendwie gut. Das ist klasse, aber es reicht nicht mehr, nur das Wahlrecht zu nutzen – findet Kolumnistin Hanna.

Kolumne | 1. September 2019

Wählen als Privileg

Die nächste Wahl steht vor der Tür. Nur mitwählen durften nicht immer und dürfen immer noch nicht alle. Kolumnistin Leonie findet, wir sollten unser Wahlrecht, wenn wir es denn haben, mehr schätzen.

Kolumne | 25. August 2019

Die Netflix-Falle

Kolumnistin Nina wusste schon, warum sie um Netflix-Serien lieber einen Bogen machen sollte. Doch sie war zu neugierig. Das Geständnis einer Erwachenden

Kolumne | 18. August 2019

Willig und frei

Als junger Mensch ein FSJ im Ausland zu machen ist heutzutage gängig. Oft wird es gerade von Entsendeorganisationen romantisiert dargestellt. Kolumnistin Theresa plädiert für mehr Ehrlichkeit.

Kolumne | 11. August 2019