• Hochschulpolitik
  • Sommer, Sonne, StuRa

    Alicia Kleer

    Der StuRa der HTWK lädt am 19. Juni zum Sommerfest ein. Er möchte dabei Möglichkeiten zur Begegnung und Vernetzung bei Essen, Getränken, Live-Musik und unterschiedlichen Aktivitäten schaffen.

    Am 19. Juni veranstaltet der StudierendenRat (StuRa) der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) sein alljährliches Hochschulsommerfest. Unter dem Motto „Der Sommer steht fest“ sind auf dem Parkplatz der HTWK ab 14 Uhr verschiedene Aktionen und Programmpunkte geplant. Kulinarisch wird es vieles geben, von Kuchen bis syrisch, von vegan bis Fleisch. Eine Cocktailbar und ein Bierwagen – an dem auch Alkoholfreies zur Verfügung steht – wird Besucher*innen mit Getränken versorgen. Der StuRa möchte ein familienfreundliches Fest feiern, deshalb wird auch für das Wohl der Kinder gesorgt: Sowohl eine Hüpfburg und Kinderschminken, als auch Kinderbetreuung wird es geben. Gezielt sind alle Aktionen, bis auf Essen und Getränke kostenlos, damit möglichst viele Menschen teilnehmen können. 400-500 Besucher*innen werden erwartet.

    Das Fest soll aber laut Martin Schroeder, Referent für Öffentlichkeitsarbeit des StuRa, nicht nur allen ein gemütliches Beisammensein ermöglichen. Der StuRa will auch auf seine unterschiedlichen Arbeitsfelder aufmerksam machen. „Wir wollen für Studierende in allen Lebenslagen da sein und bieten deshalb unter anderem eine kostenfreie psychosoziale und rechtliche Beratung an“, erklärt Schroeder. In der „StuRa-Ecke“ wird außerdem die amtierende Rektorin der HTWK, Gesine Grande, anzutreffen sein. Dort können Besucher*innen nicht nur den StuRa der HTWK kennenlernen. Auch der StuRa der Universität Leipzig wird anwesend sein und für Fragen, Anregungen und zur Vernetzung zur Verfügung stehen.

    Am 19. Juni lädt der StuRa der HTWK zum Sommerfest auf dem Parkplatz der Hochschule.

    Nachhaltigkeit und Umwelt sind dieses Jahr Themenschwerpunkte. Deshalb findet nachmittags eine Podiumsdiskussion zum Thema „Klimaschutz – durch technologischen Fortschritt oder persönlichen Wandel?” statt, an der Annette Körner, Stadträtin der Grünen Fraktion, teilnehmen wird. Als Aussteller*innen werden unter anderem die Ortsgruppen von Students For Future, Amnesty International und Viva con Agua vertreten sein. Greenpeace plant einen Kleidertausch, zu dem jede*r mit maximal fünf Teilen erscheinen kann.

    Musikalisch begleitet wird das Fest live von Peak Inc., Phil Holstein & die guten Seelen, Chetri, Garten Eden Parkverbot und den Headlinern The Ladies Home Journal, die bereits letztes Jahr gespielt haben. Ab 22 Uhr können Besucher*innen bei der Silent Disco über Kopfhörer zu ausgewählten DJanes tanzen.

    Der StuRa der HTWK hat einen „Code of Conduct“​, einen Verhaltenskodex, in dem er die eigenen Ansprüche an seine Arbeit und den Verlauf von Veranstaltungen festlegt. Diesem entsprechend wird auch beim Hochschulsommerfest ein „Awareness-Team“ vor Ort sein. „Wir achten bei unseren Veranstaltungen darauf, dass sich alle unsere Gäste wohlfühlen. Wir dulden zum Beispiel keine sexistischen Vorfälle und sind gegen Diskriminierung jeglicher Art.“, erklärt Schroeder. „Außerdem wünschen wir uns einen bewussten Umgang mit Alkohol.“

    Kleiner Tipp: Demnächst wird der StuRa Sticker in Umlauf bringen, mit denen man sich drei Lose für die Tombola oder ein Freigetränk sichern kann. Alle Infos zur Aktion gibt es auf der Website des StuRa.

     

    Fotos: StuRa HTWK

    Verwandte Artikel

    Neuer Rektor für die HTWK

    Der Erweiterte Senat der HTWK hat Prof. Dr. Mark Mietzner von der Zeppelin Universität in Friedrichshafen zum neuen Rektor gewählt. Er tritt sein Amt im Oktober an.

    Hochschulpolitik | 5. Juni 2019

    „Wir müssen unbequem werden“

    Students For Future berief am Mittwoch eine Vollversammlung an der Universität Leipzig ein. Zwei Tage später ging es zusammen mit Fridays For Future zum internationalen Klimastreik auf die Straße.

    Hochschulpolitik Leipzig | 25. Mai 2019